TIGER-ME
the T I G E R - M E crying blog

Your choice

section: Posts »» tag: Staunen

die Schweizer, oderrrr...

29.08.2011 tags [ wahnsinn | staunen ]

Dank einer App mit Anmachsprüchen, rutscht ihm schon mal ein „Häsch 15 Minute de ziit und 20 cm Platz?“ über die Lippen... Meer geht net - gell!

Überschall-Verbrennungsstaustrahltriebwerk

12.08.2011 tags [ wissen | staunen | frohsinn ]

wow, was ein Wort.... waer ich doch Überschall-Verbrennungsstaustrahltriebwerkkonstrukteur geworden, dann haette ich heute vielleicht bereits Überschall-Verbrennungsstaustrahltriebwerkkopfschmerzen oder Überschall-Verbrennungsstaustrahltriebwerkrueckenschmerzen oder vielleicht ein Überschall-Verbrennungsstaustrahltriebwerkbaukastenmonument ... odersowasaehnliches... hihihi

Die machn Sachn - da staunt man :-)

Gelegenheiten

28.11.2009 tags [ wissen | staunen | frohsinn ]

Es geht immer darum, die Gelegenheiten zu erkennen. Und die sind selten dort, wo du gerade bist.

Gruben graben

09.11.2009 tags [ wissen | staunen | frohsinn ]

Wer andern eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät.

Chef Ostrom

12.10.2009 tags [ wissen | staunen ]

In der Wissenschaft sind die Güter, bei denen eine Rivalität zwischen den Nutzern besteht, aber niemand von der Nutzung wirklich ausgeschlossen werden kann, als Allmende-Güter bekannt. Das Problem daran lässt sich am Phänomen der Überfischung leicht skizzieren: Zwar ist jedem Fischer, der halbwegs bei Sinnen ist, bewusst, dass er durch Überfischung seinen Job riskiert. Trotzdem handelt er rational, wenn er mit möglichst vielen Booten aufs Meer fährt. Denn was er nicht im Netz hat, holt sich die Konkurrenz.

Mit anderen Worten: Es ist für jeden Einzelnen rational, wenn er aus Sicht der Gemeinschaft irrational handelt. Zumindest dann, wenn es kein klares Regelwerk gibt. Das gilt nicht nur bei der Fischerei, auf Kuhweiden in den Bergen und beim Wasserverbrauch.

Ein Beispiel, wie sich das Dilemma der Überfischung lösen lässt, gibt es in der Türkei: In Antalya haben Fischer eine Art Kooperative gegründet, in der jeder einen bestimmten Meeresabschnitt zugeteilt bekommt. Weil die Bereiche unterschiedlich attraktiv sind, rotieren die jeweiligen Seegebiete zwischen den Betroffenen. So bekommt jeder eine faire Chance - und gleichzeitig werden alle Fischer von ihren Konkurrenten überwacht.

Damit hat die Wissenschaftlerin nachgewiesen, dass weder der Staat noch der Markt - wie es viele ihrer Kollegen behaupten - in der Regel zu den besten Ergebnissen führt.

(es ist das Machen um der Sache willen - I like it, like it...)

getting things done...

27.11.2007 tags [ frohsinn | staunen ]

Sie verlassen das Haus mit dem Vorhaben fünf kleine Dinge zu erledigen: ein Rezept beim Arzt abholen, Zündkerzen, Saft und Brot kaufen und Bernd auf einen Kaffee einladen, um mit ihm die Betriebsratswahl zu planen. Weil Sie noch nicht senil sind und auch nicht unter Alzheimer leiden, müssen Sie sich das natürlich nicht aufschreiben.

Auf dem Weg zum Bäcker klingelt das Handy. Eine Freundin fragt, ob Sie den kleinen Charlie heute zusammen mit Ihrem Sohn von der Kita abholen können. Klar, kein Problem. Eigentlich wollen Sie auflegen, aber der Freundin geht's nicht so gut und sie möchte noch reden. Während Sie zuhören, gehen Sie im Kopf die Liste Ihrer Erledigungen noch einmal durch: Arzt, Zündkerzen, Saft, Brot, Betriebsrat. Aber wenn Sie heute ein Kind mehr zu hause haben, müssen Sie auch noch Milch und Obst kaufen.

Okay, also: Arzt, Zündkerzen, Saft, Brot, Obst, Milch, Betriebsrat. Uff. Ach ja, die Betriebsratswahl. Was müssen Sie mit Bernd eigentlich alles besprechen? Und haben Sie Ihren Timer dabei? Mist, vergessen! Dann also zum überbrücken auch noch einen Notizblock kaufen. Noch einmal: Arzt, Zündkerzen, Saft, äh Hörst Du noch zu? äh, klar, was hast du gesagt?

Von Karla Schmidt

Heiliger

31.10.2007 tags [ wissen | staunen ]

Ein Heiliger der traurig ist, ist ein trauriger Heiliger.

Neutronensterne

22.08.2007 tags [ wissen | staunen ]

Als Neutronenstern wird in der Astronomie ein kosmisches Objekt mit einem Durchmesser von typischerweise 20 km und einer Masse zwischen 1,44 und 3 Sonnenmassen bezeichnet. Er steht am Ende seiner Sternentwicklung und stellt damit das Endstadium eines Sterns einer bestimmten Massenklasse dar. Er besteht aus einer besonderen Materieform von Neutronen mit einer extremen Dichte von etwa 10² kg/cm³ im Zentrum und mehr.

Eine Portion dieser Materie von der Grösse eines Stecknadelkopfes wiegt daher über 1.000.000 Tonnen und damit mehr als ein Wasserwürfel mit 100 m Kantenlänge.

Es handelt sich damit um eine Materieform, die mit der von Atomkernen vergleichbar ist.

zacklzement! (Quelle: wikipedia)