TIGER-ME
the T I G E R - M E crying blog

Your choice

section: Posts »» tag: Geld

Bedingunsloses Grundeinkommen

18.03.2017 tags [ geld | einsicht | glück ]

Es gibt Menschen die machen was. Die setzen Ideen einfach mal um. Das ist gut und das ist mutig und das kann etwas in Bewegung bringen.

"Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ist ein sozialpolitisches Finanztransferkonzept, nach dem jeder Bürger – unabhängig von seiner wirtschaftlichen Lage – eine gesetzlich festgelegte und für jeden gleiche – vom Staat ausgezahlte – finanzielle Zuwendung erhält, ohne dafür eine Gegenleistung erbringen zu müssen." (wikipedia)

Die Idee wird schon lange diskutiert. Es gibt fertige Modelle. In der Schweiz wurde darüber abgestimmt (und zwar dagegen). Reiche Länder wie Deutschland könnten sowas umsetzen. In armen Ländern ist es schwieriger - bzw. muss man anders rangehen als in diesen Modellen. Das liegt daran, dass bei uns Maschinen zu grossen Teilen die Arbeit verrichten - woanders jedoch Menschen "billiger" sind.

Zudem sei bedacht, dass von dem fetten Pott der Sozialleistungen nur ca. 50% bei den Bedürftigen ankommen. Der Rest wird von der Verwaltung geschluckt.

Hier wird's jetzt einfach mal umgesetzt!

Mitmachen ist gut. Unterstützen ist gut. Wer viel hat, kann viel geben. Wer wenig hat kann wenig geben. Man kann auch nichts geben. Es ist eine Idee - umgesetzt in die Tat. Und das wird etwas bewegen.

gebt mir einprozent, bitte!

09.04.2011 tags [ geld | wahnsinn ]

Beim Kürzungsvolumen liegt man kaum noch auseinander, es geht nur noch um einige Milliarden Dollar an Differenz. Bei einem Gesamtvolumen von 3,7 Billionen Dollar eigentlich keine große Summe.

Gras beim Wachsen zusehen

11.01.2010 tags [ geld | wissen | change ]

Wie hält man eigentlich einen Elfmeter? 2005 kommt der israelische Sportwissenschaftler Michael Bar-Eli zu einer interessanten Antwort: Die größte Chance hat ein Torwart, wenn er in der Mitte des Tores stehen bleibt, denn mehr als die Hälfte der Spieler schießen geradeaus. Die Torhüter wissen das auch, hechten aber trotzdem in den meisten Fällen in die Ecken - weil sie beobachtet werden. Wenn sie stehen bleiben und der Ball in eine Ecke geht, sehen sie dumm aus, doch wenn sie zur Seite springen und der Ball in der Mitte landet, hinterlassen sie zumindest den Eindruck, sich bemüht zu haben.

Anfang dieses Jahres wird in einem kleinen Artikel der französischen Bank Société Générale die Arbeit des Torwarts mit der Arbeit eines Fondsmanagers verglichen. Die Schlussfolgerung ist eindeutig. Auch Fondsmanager könnten oft bessere Ergebnisse erzielen, legten sie selektiv und langfristig an. Allerdings hätten sie dabei die meiste Zeit wenig zu tun, getreu dem Rat des Wirtschaftsnobelpreisträgers Paul Anthony Samuelson: "Investieren sollte langweilig sein, nicht aufregend. Als würde man Farbe beim Trocknen zusehen oder Gras beim Wachsen."

Zinsen 2010: 40.400.000.000

17.12.2009 tags [ geld | wahnsinn ]

Der Bund hat fast eine Billionen Euro Schulden bei den Banken. Das ist eine Zahl mit zwölf Nullen hinter der ersten Ziffer: 1.000.000.000.000.

Im kommenden Jahr (2010) muss der Finanzminister allein für die Zinsen 40,4 Milliarden Euro in den Haushaltsplan schreiben. Nach dem Sozialbudget (147 Milliarden Euro) ist es der zweitgrößte Ausgabeposten im Budget der Bundesregierung, das an diesem Mittwoch im Kabinett beschlossen worden ist.

No comment - source - solution!

mehr Kontrolle - ode?

23.06.2009 tags [ wahnsinn | geld ]

Die Vorsorge-Maschine, Ulla Schmidt, spinnt! "Wir haben in Deutschland erfolgreich ein flächendeckendes organisiertes Mammographie-Screening für über 10 Millionen Frauen eingeführt, das höchsten Qualitätsanforderungen genügt. Nach diesem Vorbild werden wir auch die bestehenden Früherkennungsprogramme für Gebärmutterhalskrebs und Darmkrebs organisatorisch weiterentwickeln." (wer bezahlt die Ulla denn?)

Angela Spelsberg, Leiterin des Tumorzentrums Aachen, meinte dazu: "Die Gynäkologen in Deutschland machen fünfmal so viele Abstriche wie im europäischen Durchschnitt, dennoch sterben bei uns mehr Frauen an Gebärmutterhalskrebs. Das ist eigentlich ein schlechter Witz."

2008 lagen die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für Früherkennungsuntersuchungen bei 1,21 Milliarden Euro. In Zukunft werden sie vermutlich deutlich höher liegen.

HRE: Milliardengeschäfte nicht in den Büchern

20.02.2009 tags [ geld | wahnsinn ]

Bei der ins Trudeln geratenen Hypothekenbank Hypo Real Estate wurden Presseangaben zufolge Milliardengeschäfte getätigt, die nicht in der Bilanz stehen. Das berichtet die "Hannoversche Allgemeine Zeitung". Die Geschäfte seien zum Teil hoch spekulativ gewesen, so das Blatt weiter. Zusammen mit der offiziellen Bilanzsumme von etwa 400 Milliarden Euro ergebe sich eine Summe von knapp einer Billion Euro, die die Bank mit neuen Krediten refinanzieren müsse.

hoops!

Glück ist Geld ist Glück

14.12.2008 tags [ geld | einsicht | glück ]

"Glück kann man weitergeben, ohne es vorher gehabt zu haben - und dafür kommt es doppelt zurück."

aha!
Das machen die Banker doch schon seit Jahren... nix haben, weiter geben, doppelt zurückholen...

Also ist Geld Glück - oder Banker sind glücklich oder Reiche arm oder... wasweissich

Thema Geldanlage

14.02.2007 tags [ geld ]

Der nordirische Star von Manchester United, George Best, war nie um tiefe Einsichten verlegen. Seine Ansicht zum Thema Geldanlage ist legendär: "Ich habe eine Menge Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst." Best starb im November 2005. Sein einziger Sohn erbte nur eine Uhr.